Modellbahn Köln
37. Internationale Ausstellung für Modellbahn und -zubehör
19.–22. NOVEMBER 2020 KÖLN
NUR NOCH
Tage:
Stunden:
Minuten:
Sekunden
Besucher  Themenbereiche  Modelleisenbahn  Modellbahn Spur 0

Die Spur 0 Modellbahn-Anlagen stellen sich vor:

Spur 0: Modellbahn Vivat Viadukt

Die Anlage wurde Oval gebaut, so dass keine Schattenbahnhöfe benötigt werden. Man kann mit langen Zügen fahren und diese während der Fahrt beobachten. Als Vorbild diente eine eingleisige Nebenbahn in der Epoche 3 und 4. Um einer langen Fahrstrecke ein bisschen Leben einzuhauchen, wurden drei Viadukte eingebaut. Eines aus Beton in Stil des Deutschen Künstlers Oliver Boberg (Stadttunnel, 1998), eine Eisenfachwerkbrücke, die der Rheinbrücke bei Neuenburg am Rhein ähnelt und ein langer Bogenviadukt aus Stein, im Stil des Altenbekener Viadukts. Dank der langen Fahrstrecke, großzügigen Radien und des ausgedehnten Bahnhofs machen auch Schnellzüge keine schlechte Figur. Nicht nur Schnellzüge mit Dampf, sondern auch mit V200, Eil- und Personenzüge mit BR 23 und 38, Blockzüge, Güterzüge fahren durch die Landschaft von Vivat Viadukt. Spektakulär wie eine Hauptstrecke zu den Besten Zeiten des Dampfbetriebes.

Betreiber: Vivat Viadukt, Herr HJ Knoop, NL-4141 JT Leerdam
Anlagengröße: 13 x 6 m

Spur 0: Ein Stück Cantal im Süden der Auvergne

Die Anlage ist eine Inspiration von der Einzelspur Eisenbahnlinie des Cantals im Süden der Auvergne. Es ist keine exakte Wiedergabe der Standorte, sondern eine Interpretation der Spur 0. Die gesamte Anlage besteht aus 10 Modulen. Auf denen findet man charakterliche regionale Elemente: Brücken, Tunnel, Viadukt, Bahnhof.  Der Schienenweg läuft auf 13 m Länge. An jedem Ende findet man eine Drehscheibe, ausgerüstet mit 2 Gleisen, diese erlauben die Rückkehr der Fahrzeuge. Das Gleis von der rechten Seite der Anlage ist aus Kunststoff Schellen aufgebaut (Peco DC 124). Auf den anderen Modulen sind die Gleise und Weichen in Selbstbau auf Holz Schwellen und DC 124 Schienen. Die Bahnhofsgebäude sind eine Erstellung eines französischen Architekten. Der Hintergrund ist ein Original-Gemälde des Künstlers Didier Lemaitre. Das fahrende Material entspricht der Zeit 1950-1960. 

Betreiber: Herr Jean-Francois Lavrut, F-94000 Creteil
Anlagengröße: 11 x 12 m

Spur 0: Shark Bay Railroad

Shark Bay ist eine imaginäre Hafenstadt in Main/USA. Man befindet sich in den späten 50ern. Die in Shark Bay endende Nebenstrecke bedient in erster Linie die Industrie und den kleinen Hafen von Shark Bay. Außerdem befindet sich dort eine Fischverarbeitungsanlage, von der aus Fisch und Hummer mit der Bahn in ganz Maine vertrieben werden. Der andere Endpunkt der Nebenstrecke befindet sich auf Cape Shark in Form eines Rollhügels und einem kleinen Güterbahnhofs – bestehend aus zwei größeren Getreidesilos, einem Warenlager, Metallverarbeitungsindustrie und einem Kartoffellager. Es wird versucht, dass auch eine 3-Leiteranlage gut aussehen kann. Auf der Anlage sind viele interessante und im 3D-Druck hergestellte Gebäude zu finden, wie z. B. die Wohnhäuser der Oberstadt mit ihren Einrichtungen und feinen Details. Die Bahn wird digital betrieben und die neue MTH-WIFI-Technik erlaubt den Betrieb auch über Smartphone oder Tablet.

Betreiber: Porvoonseudun rautatiermallarit ry – Borgane, Herr Alexander Sannemann, Finnland-05400 Jokela
Anlagengröße:
10 m x 6,5 m

Spur 0: Fünfgleisiger Durchgangsbahnhof Lenzingen

Den Mittelpunkt der Anlage bildet der fünfgleisige Durchgangsbahnhof Lenzingen in ländlicher Umgebung. Er dient bevorzugt als Personenverkehr. Der Güterverkehr ist bescheiden und beschränkt sich im Wesentlichen auf einen Güterschuppen. Die Hauptstrecke wie auch die Nebenbahn verlassen den Bahnhof nach rechts im 180° Bogen. In einem 270° Kehrbogen führt die Hauptbahn zum Bahnhof zurück. Die Nebenbahn verläuft nach Queren der Hauptbahn, leicht erhöht am hinteren Anlagerand entlang, zu einer Erweiterung an der linken Anlagenseite, wo sich der zweigleisige Endbahnhof Gelfertsheim befindet. Für das typische Bahnflair der Epoche II und IV sorgen die Ein- u. Ausfahrten, sowie die den Blockbetrieb regelnden Formsignale.

Betreiber: Modellbau-Team Köln, Herr Hartmut Groll, D-51067 Köln
Anlagengröße:
8 x 3,5 m